Tischkicker Tricks lernen - Tischkicker Vergleich

Tischkicker Tricks
 
Tischfußball oder auch Tischkicker ist eines der beliebtesten Unterhaltungsspiele Deutschlands. Damit man aber nicht nur Spaß hat, sondern auch erfolgreich ist, ist es ratsam, wenn Sie sich den einen oder anderen der vielen Tischkicker Tricks aneignen. Mit diesen Tischkicker Tricks können Sie nicht nur Ihren Gegner beeindrucken, sondern auch das Spiel führen und dirigieren. Aber wie ist Tischfußball entstanden und was hat es so beliebt gemacht?

 

Die Geschichte des Tischkicker

Es wird davon ausgegangen, dass der Tischfußball als Folge des aufkeimenden Profifußballs Mitte der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts entstanden ist. Zwar wurde zwar bereits im Jahre 1901 ein Patent auf einen Fußballspieltisch ausgestellt, dennoch gilt Westeuropa als die Heimat dieses Spiels bzw. Sports.

Der Erfolg des Spiels lässt sich auch daran messen, dass es neben Turnieren auch Ligen gibt. In Deutschland ist sogar ein eigener Verband für Tischfußball zu finden. Der DTFB existiert seit 1969. Seit 1976 ist für Tischfußball auch ein europäischer Dachverband organisiert. Die Europäische Tischfußball Union richtet jedes Jahr eine Europa-Meisterschaft aus. Die Spieler, die hier antreten, faszinieren mit einer ganzen Reihe Tischkicker Tricks und der hohen Geschwindigkeit des Spiels das Publikum. Mittlerweile gibt es seit 2002 auch einen weltweit agierenden Verband. Dieser hat das Ziel, das Spiel international zu standardisieren und somit als Sport zu etablieren. Diese Bemühungen haben dazu geführt, dass 2006 die erste Weltmeisterschaft im Kicker ausgetragen worden ist.

 

Tischkicker Tricks, mit denen Sie punkten können

Wie bereits erwähnt, können Sie mit einigen Tischkicker Tricks Ihre Freunde beim Spiel beeindrucken und für Begeisterung sorgen. Im Folgenden werden Ihnen einige dieser Tischkicker Tricks vorgestellt und genau beschrieben, so dass Sie die Möglichkeit haben, diese Tischkicker Tricks zu lernen und auch zu üben.

 

Trick 1: Der Abroller

Der Abroller ist einer der gängigsten und bekanntesten Tischkicker Tricks im Bereich der Turnier- und Ligaspiele für den Angriff. Bei Hobbyspielern ist der Abroller jedoch nicht allzu bekannt. Der Abroller ist sehr variabel und Sie können schneller agieren als wenn Sie aus dem Handgelenk spielen. Bei dem Abroller spielt man mit der Handfläche, was für die meisten Laien eher ungewohnt ist. Es empfiehlt sich, hier Handschuhe zu tragen, um so einen guten bzw. besseren Grip zu erzielen.
Mit der richtigen Griffhaltung lässt sich die Technik richtig ausführen. Legen Sie die Handinnenfläche an die rechte Griffseite. Das Handgelenk ist dabei rechts auf der Mittelachse des Griffs. Der Griff wird von der Hand fest umschlossen. Die Ellenbogen sollten auf Höhe des Handgelenks oder leicht rechts davon sein.
Bei der Schusstechnik gibt es zwei Phasen. Diese sind die Ausholbewegung und die Beschleunigungsbewegung.
Bei der Ausholbewegung müssen Sie den Druck, den Sie beim Umgreifen aufgebaut haben, weiter über die Handfläche aufrechterhalten. Des Weiteren müssen Sie nun Ihre Hand leicht öffnen und Ihr Handgelenk rechts vom Griff etwas herabgleiten lassen, und zwar soweit, bis Sie den Griff etwa um die Hälfte gedreht haben.
Bei der Beschleunigungsbewegung führen Sie die Hand wieder unter gleich bleibendem Druck über die Handfläche zum Griff, bis Sie ihn wieder umschließen können. Dabei sollten Sie die Finger anwinkeln, um den Griff wieder umfassen zu können. Führen Sie diese Bewegung nach Möglichkeit sehr schnell aus.

-> Den Abroller jetzt in Youtube anschauen

 

Trick 2: Der Schuss mit dem Handgelenk

Dieser der Tischkicker Tricks ist einer der verbreitetsten. Selbst wenn Sie keine Ahnung vom Kicker haben, so werden Sie bestimmt versuchen, diesen Schuss auszuführen.
Bei diesem Schuss gibt es keine bestimmte Griffhaltung. Diese ist individuell und bei jedem Spieler anders. Sie umschließen hierbei den Griff fest von oben, Ihr Handgelenk befindet sich dabei auf der linken Seite der Griffmittelachse.
Auch bei dieser Technik gibt es die beiden Phasen Ausholbewegung und Beschleunigungsbewegung. Beim Ausholen drehen Sie den Griff im Uhrzeigersinn, bis Ihr Handgelenk über der Mittelachse oder etwas rechts davon steht. Die Beschleunigung erfolgt entgegen des Uhrzeigersinns. Am besten unterstützen Sie Ihre Hand mit einer leichten Drehbewegung des Ellenbogens. Wenn Sie mit der Hüfte zusätzlich Spannung aufbauen, entlasten Sie Ihr Handgelenk.

 

Trick 3: Der 2-3-1 Volleypass

Bei diesem der Tischkicker Tricks spielen Sie den Ball solange zwischen den Figuren 2 und 3 hin und her, bis Sie Ihren Gegner etwas verunsichert haben. Die Pässe können dabei volley oder durch eine untergeklemmte Übergabe gespielt werden. Danach spielen Sie einen Pass von Figur auf Figur 1. Bei unerfahrenen Gegnern können Sie dann ganz einfach einen Pass auf die 3er-Reihe spielen.

Mit Hilfe dieser Tischkicker Tricks können auch Sie in kurzer Zeit zu einem erstklassigen Spieler werden.

 

Weiterführende Links

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.